Dokudrama

DIE SCHLACHT VON GORLEBEN (Arbeitstitel)

Drehbuch und Regie:

Nils Loof

 

Produzenten:

Tim Schäfer

Jan Philip Lange

 

Redaktion:

Marc Brasse, NDR

"Die Schlacht von Gorleben" (Arbeitstitel) erzählt die Geschehnisse vom 18. Oktober 1966 nach, als das Vermessungsschiff "Kugelbake" auf der Elbe bei Gorleben zum Zwecke einer Peilung das Gebiet der damaligen DDR befährt, obwohl NVA-Boote eine Sperrlinie bilden. Es kommt zu einem Zusammenstoß zwischen der Kugelbake und den DDR-Booten, flankiert werden die Ereignisse auf dem Wasser durch Panzer- und Helikoptereinsätze an Land und in der Luft. Die Situation ist äußerst angespannt und wird sowohl von Politikern der DDR als auch der Bundesrepublik begleitet, denn eigentlich ist das Geschehen Ergebnis eines strategischen Plans, einer Übung, von westdeutschen Politikern initiiert. Über allem drohte seinerzeit der Ausbruch eines Atomkriegs.

 

Der Film entsteht für die NDR-Reihe "Unsere Geschichte" und vereint Interviews mit Augenzeugen und Beteiligten, Archivmaterial sowie Reenactment.